Dienstag, 23. August 2016

Events: 46. Barum Rally Zlín: SKODA freut sich auf den Rallye-Klassiker in der Heimat .

46. Barum Rally Zlín: SKODA freut sich auf den Rallye-Klassiker in der Heimat. SKODA bei der Barum Czech Rally Zlin: Jan Kopecky und Pavel Dresler starten zum ersten Mal im SKODA FABIA R5 mit rot-schwarzer Sonderlackierung. (Bild:©Skoda)

46. Barum Rally Zlin: SKODA Motorsport stellt sich der doppelten Herausforderung in der Europäischen Rallye-Meisterschaft (ERC) und Tschechischen Rallye-Meisterschaft (MCR) - Jan Kopecky/Pavel Dresler starten im SKODA FABIA R5 mit rot-schwarzer Sonderlackierung und können fünften MÄOER-Saisonlauf in Folge gewinnen - Deutsches Duo Fabian Kreim/Frank Christian geht mit Unterstützung von SKODA Motorsport an den Start 

 
Jan Kopecky (CZ) und Copilot Pavel Dresler (CZ) wollen die Traditions-Rallye der Tschechischen Rallye-Meisterschaft (MCR) zum fünften Mal gewinnen. Nach vier Siegen in bislang vier Saisonläufen reist das tschechische SKODA Duo als Topfavorit zur 46. Barum Czech Rally Zlin. Die internationale Konkurrenz ist beim Asphaltevent in Mähren jedoch stark - die Barum-Rallye zählt auch in diesem Jahr gleichzeitig zur FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC).
"Die Barum Czech Rally Zlin ist zweifellos ein Klassiker im Rallye-Kalender und begeistert Rallye-Fahrer und -Fans gleichermaßen", sagt SKODA Motorsport-Direktor Michal Hrabánek. "Wir haben hier die Chance, unseren Meistertitel aus dem letzten Jahr mit dem SKODA FABIA R5 zu verteidigen. Jan Kopecky und Pavel Dresler haben in diesem Jahr mit vier Siegen in vier Rallyes eindrucksvoll bewiesen, dass der FABIA R5 ein wahres Siegerauto ist - und das bei ganz unterschiedlichen Bedingungen. Dass wir bei der Rally Zlin auch auf internationale Konkurrenz treffen, macht die Veranstaltung noch reizvoller", so Hrabánek weiter.
Die Barum Czech Rally Zlin besteht in diesem Jahr aus 15 Wertungsprüfungen über 229,94 Wertungskilometer. Ein Highlight erwartet die Fahrer und Fans direkt zum Auftakt am Freitagabend. In den Straßen der 700 Jahre alten Industriestadt Zlin wird die gleichnamige Zuschauerprüfung ausgetragen. Tausende Fans erleben die Rallye-Action hautnah mit - und bekommen in diesem Jahr etwas ganz Besonderes zu sehen: Kopecky/Dresler starten zum ersten Mal im SKODA FABIA R5 mit rot-schwarzer Sonderlackierung.
"Ich freue mich extrem auf die Rally Zlin, denn sie ist ein echter Klassiker unter den europäischen Asphalt-Rallyes. Die Saison ist für uns bisher großartig verlaufen und es wäre phänomenal, bei der Barum-Rallye den fünften Saisonsieg in Folge zu holen", sagt Jan Kopecky, der vergangene Woche bei seinem WM-Start bei der Rallye Deutschland den zweiten Platz in der WRC-2-Wertung belegte. "Der SKODA FABIA R5 war in diesem Jahr stets schnell und zuverlässig. Ich sehe keinen Grund, warum wir nicht auch in Zlin wieder stark sein sollten. Ich möchte meinen Vorjahressieg gerne wiederholen. Zudem wollen Pavel und ich den Fans natürlich eine gute Show bieten." Sollte Kopecky gewinnen, wäre es bereits der fünfte Erfolg des 34-Jährigen bei der Barum-Rallye.
Insgesamt gehen bei der Rallye rund um Zlin elf SKODA FABIA R5 an den Start, darunter auch der Hightech-Bolide von Fabian Kreim/Frank Christian (D/D), derzeit Gesamtführende in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM). Das deutsche Duo wird mit Unterstützung von SKODA Motorsport an der Rallye teilnehmen. Kreim gab in dieser Saison bereits bei der vergangenen Rallye Bohemia ein Gastspiel in der MÄOER. Zuletzt startete er in diesem Monat sowohl beim Rallye-WM-Lauf (WRC 2) in Deutschland als auch bei der FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC), in der Kreim momentan Gesamtzweiter ist.
"Ich fiebere meinem Einsatz bei der Rally Zlin bereits entgegen", sagt Kreim. "Die Begeisterung der tschechischen Fans ist einfach enorm und es ist toll, nach der Bohemia erneut in Tschechien fahren zu dürfen." Bei der Rallye Bohemia im Juli hatte der Youngster lange Zeit auf Podiumskurs gelegen. Aufgrund eines Reifenschadens reichte es dann aber nur zu Gesamtrang sieben. Kreim: "In Zlin möchte ich auf diese gute Leistung aufbauen und mich weiter steigern."
Neben Rallye-Action mit internationalen Stars bekommen die Fans auch im SKODA Park einiges geboten. Wie bei bisherigen Veranstaltungen der Tschechischen Rallye-Meisterschaft (MCR), gibt es bei einem Gewinnspiel die Chance, einen SKODA OCTAVIA RS 230* für ein Jahr zu gewinnen.
Tschechische Rallye-Meisterschaft (MCR) 
Veranstaltung                  Datum 
Rallye Sumava Klatovy          29.04.-30.04.2016
Rallye Cesky Krumlov           27.05.-28.05.2016 
Rally Hustopece                17.06.-18.06.2016 
Rally Bohemia                  02.07.-03.07.2016
Barum Czech Rally Zlin         26.08.-28.08.2016 
Rally Pribram                  30.09.-01.10.2016 
Wussten Sie, dass ...
... es auch ein rot-schwarzes Serienmodell des SKODA FABIA gibt? Den SKODA FABIA Monte Carlo sowie den SKODA FABIA Combi Monte Carlo zeichnen Elemente wie das große, schwarze Panoramaglasdach, der schwarze Kühlergrill, schwarze Leichtmetallfelgen und schwarze Außenspiegel aus. Die sportiven Monte Carlo-Modelle sind eine Hommage an alle, die mit viel Engagement an den Erfolgen der tschechischen Marke im Rallye-Sport mitgewirkt haben.
... die Auftaktprüfung der Barum Czech Rally traditionell durch die Straßen der rund 700 Jahre alten Stadt Zlin führt? Sie wird am Freitagabend um 21 Uhr gestartet und besteht aus drei Runden à 3,1 Kilometer. Insgesamt ist die spektakuläre Zuschauerprüfung also 9,3 Kilometer lang. Bei der zweiten Wertungsprüfung Brezová am Samstagmorgen müssen die Teilnehmer ebenfalls zwei Runden absolvieren.
... zweimal in der Geschichte der Traditions-Rallye ein Auto fünfmal in Serie triumphierte? Natürlich in beiden Fällen ein SKODA. Zwischen 1976 und 1980 fuhren die Gewinner jeweils einen SKODA 130 RS. Von 2009 bis 2013 waren die Sieger im SKODA FABIA Super 2000 unterwegs. Im vergangenen Jahr triumphierte Jan Kopecky im Nachfolger, dem SKODA FABIA R5.
... das Wetter bei der Barum-Rallye eine entscheidende Rolle spielen kann? Die schnellen Asphaltpisten, die teilweise durch dichte Wälder rund um Zlin führen, können durch Regenschauer sehr schnell sehr rutschig werden. Die Fahrer müssen also hochkonzentriert sein.
... die Barum Czech Rally Zlin 1972 erstmals zur tschechoslowakischen Rallye-Meisterschaft zählte? Zudem war sie jahrelang ein Lauf der Intercontinental Rally Challenge (IRC) und 2005 sogar Kandidat für die FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Nach der Fusion mit der IRC gehört die Rallye wie bereits 2013 zur FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC).
... die Rallye ihren Namen einem tschechischen Reifenhersteller verdankt? Die Firma ist in Otrokovice beheimatet und ein Tochterunternehmen des Schuhherstellers Bat'a, der wiederum 1894 in Zlin gegründet wurde.
... jedes Jahr mehrere hundert Journalisten bei der Barum Czech Rally vor Ort sind? 2015 waren es insgesamt 294 Medienvertreter aus 20 Nationen, die vom Rallye-Klassiker in Tschechien berichteten.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

© Kodiaq & Co 2016. Powered by Blogger.